Sandige Dünen überall: Die Wüsten Omans

Wüsten üben etwas magisches auf uns aus, vermitteln Sie doch unendliche Weiten, absolute Ruhe und auch irgendwo die Gefahr. Sie sind einfach verführerisch, noch dazu wenn die Dünen so rein sind wie großteils in den omanischen Wüsten.

Im Südwesten hat Oman Anteil an der größten reinen Sandwüste der Welt: Der Rub Al Khali, das sogenannte leere Viertel. Auch heute noch eine schwierig zu durchquerende Gegend, die bekannt geworden ist durch Wilfred Thesigers Ausführungen nach seinen Expeditionen. Für uns zum Entdecken deutlich interessanter ist da die im Nordosten gelegene Wüste Sharqiyah Sands. Die vormals als Wahiba Sands bezeichnete Wüste bewegt sich so langsam fort, dass es hier versteinerte Dünen in einer Größe wie sonst nirgends auf der Welt gibt.

Die Wüsten Omans offenbaren dabei faszinierende Sanddünen, die aber nicht zwingend immer nur butterweich sein müssen. In der Sharqiyah wohnen auch heute noch Beduinen, die ihre Wüste ausgezeichnet kennen und deren Besuch sich lohnt, um einen Einblick in das authentische Leben zu erlangen. Die Sonnenuntergänge sowie dann der spätere glasklare, unfassbar umfangreiche Sternenhimmel geben der Wüste dann noch einmal eine ganz andere Dimension, weshalb eine Übernachtung in einem Wüstencamp immer angedacht werden sollte. Mindestens eine…

Auf den Spuren der Beduinen: Die Sharqiyah Sands

Etwa zwei Stunden Autofahrt von Maskat entfernt befindet sich die vormals Wahiba Sands genannte Wüste Sharqiyah Sands. Sie erstreckt sich über eine Ausdehnung von etwa 180 mal 80 Kilometern und ist gekennzeichnet durch große, in Nord-Süd-Richtung parallel verlaufene Dünen. In den Tälern zwischen diesen Dünen kann man meist noch relativ problemlos mit einem vernünftigen Geländefahrzeug fahren, in den sandigen und weichen Dünen selbst wird dies schon deutlich schwieriger. Inmitten der Wüste leben auch heute noch Beduinen, wobei diese insbesondere im Sommer in ihre nahegelegenen festen Häuser umziehen. Bemerkenswert ist, dass direkt neben dem Beginn der Wüste trotzdem auch zahlreiche Plantagen einen deutlichen Kontrast zu den in sieben verschiedenen Farben existierenden Sandkörnern bilden. Die Farben reichen von weiß über grau bis hin zu gelb, orange, braun und rot.

Sharqiyah Sands aus persönlicher Sicht

Das faszinierende Erlebnis Wüste beginnt hier schon bei der Anfahrt. Eben noch entlang der Berge gefahren, tauchen auf einmal die Dünen am Horizont auf. Und direkt davor sind zahlreiche Dattelplantagen oder andere Oasen, was teilweise ein groteskes Bild ergibt. Ebenso beeindruckend ist der Besuch einer Beduinenfamilie, die auch heute noch hier leben. Sich natürlich aber teilweise auch an die Touristen angepasst haben und selbstgemachte Souvenire verkaufen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie hilfsbereit die Leute hier in der Wüste sind. Und dann gibt es noch das unvergessliche Gefühl einer Wüstenübernachtung: Erst der romantische Sonnenuntergang, anschließend das Lagerfeuer nach dem Essen. Getoppt wird das dann noch durch einige Sternschnuppen am glasklaren Himmel. Dieses Gefühl, diese Eindrucke inmitten einer absoluten Geräuschlosigkeit – einfach ein intensiver Augenblick, der einen Großteil zu einer tollen Reise beiträgt.

Die Highlights der Sharqiyah Sands

Im Endeffekt entsteht die Sehenswürdigkeit der Wüste durch die gesamte Atmosphäre. Beginnend mit der Oase Al Mintarib direkt neben den Dünen, fortgeführt über die sandigen Dünen selbst bis hin zu einem Besuch bei Said und seiner Familie. Seit wir 2009 zum ersten Mal dort waren bringen wir den Kindern immer ein paar Süßigkeiten mit – mittlerweile ist aus der jüngsten vierjährigen Tochter eine kleine junge Dame geworden und es passiert auch nicht mehr, dass Said selbst nicht anwesend ist weil er die Schulbank drückt. Ein weiteres Highlight sind die Besuche bei Humaid in seinem Desert Retreat Camp in den Dünen hinter Al Wasil. Das Camp selbst ist relativ einfach gestaltet, bietet aber dadurch und durch seine offene, nette Art eine grandiose Wüstenerfahrung.

Wie soll Deine Oman-Reise aussehen?

Trag einfach die Parameter für Deine Traumreise in das folgende Formular und lass uns anschließend etwa 20 bis 30 Minuten telefonieren, wie Ihr Euch Eure Wunschreise vorstellt. Anschließend gehen wir in die Spur und erstellen Dir ein Angebot, welches wir solange anpassen bis Du sagst:

Genau das ist MEINE Tour, so machen wir das.

12 + 6 =