Häufig gestellte Fragen zu unseren Reisen im Oman

Das Sultant Oman ist noch ein weitgehend unbekanntes Land, was das Thema Reisen anbetrifft. Und da es außerdem nicht zur Europäischen Union und somit auch zu einem komplett anderen Kulturkreis gehört, treten natürlich Fragen zu verschiedenen Themen immer wieder auf. Diese möchten wir Dir hier beantworten, damit Du Dich bestmöglichst vorbereitet auf die Tour begeben kannst.

Die Antworten zu den im Verlauf der Gespräche mit unseren Gästen immer wiederkehrenden Fragen fassen wir an dieser Stelle kurz zusammen, um Dir zeitsparend die wichtigsten Informationen zu vermitteln. Sollten Deine Fragen nicht in dieser Übersicht mit erscheinen so kannst Du uns natürlich jederzeit gern kontaktieren.

Die meisten der hier behandelten Fragen beziehen sich überwiegend auf Punkte der Reiseplanung und Anreise sowie alltägliche Dinge wie das Wetter und die Telekommunikation. Eine Anmerkung sei dabei noch erlaubt: In einigen Reiseführern werden teilweise ganz andere Angaben gemacht – gerade die Punkte des zwischenmenschlichen Verhaltens basieren natürlich auf subjektiven, eigenen Erfahrungen. So steht in dem einen oder anderen Buch über den Oman, dass Gespräche über Religion und Politik mit Einheimischen zu meiden sind. Hier sind unsere Erfahrungen beispielsweise ziemlich gegensätzlich – in vielen Gesprächen kommen die Omanis selbst auf diese Punkte zu sprechen, da sie auch aufgrund ihrer Offenheit an den Meinungen anderer Menschen interessiert sind.

Das Wetter im Oman

Was ist die beste Reisezeit aufgrund der Temperaturen?

 

  • Beste Reisezeit: Oktober bis April
  • Ausnahme: Region Dhofar im Süden, hier ist im Juli und August die Khareef-Saison (Monsun-Ausläufer), die die Landschaft in saftiges Grün legt
  • Temperaturen in Maskat liegen im Oktober ca. bei 35°C, im Januar und Februar etwa bei 23°C, vereinzelt auch darüber
  • Temperaturen in den Bergen sind insbesondere am Abend schnell auch deutlich unter 20°C
  • Nachts kann es in den Bergen auch vereinzelt zu Frost kommen
  • Wassertemperaturen laden ganzjährig zum Schwimmen im Meer und in Bergseen ein, wobei das Meer im Herbst noch deutlich wärmer (ca. 27°C) als im Frühjahr (ca. 20°C) ist
  • Grundsätzlich ist es sehr trocken, wobei im Sommer die Luftfeuchtigkeit besonders an der Küste höher ist
  • Vereinzelte Regentage können ganzjährig sein, diese können schnell zu Überschwemmungen von Straßen führen
  • Bei bewölktem Himmel sind Wadis aus Sicherheitsgründen zu meiden

 

 

Die Währung im Oman

Mit was bezahlen wir überhaupt im Sultanat?

 

  • 1 Rial Omani = 1.000 Baiza
  • Währung ist fest an US Dollar gekoppelt
  • Grobe Richtlinie, je nach tagesaktuellem Kurs: 1 RO entspricht ca. zwischen 2,10€ und 2,50€

 

Das Touristen-Visum für den Oman

Wo und wie erhalte ich mein Visum?

 

  • Für deutsche Staatsangehörige kein vorheriger Antrag notwendig
  • Visum ist direkt am Flughafen bei der Anreise erhältlich
  • Kosten für ein 4-wöchiges Visum: 21 Rial Omani bzw. ca. 60 Euro, je nach Umrechnungskurs am Flughafen
  • Im Sommer 2018 wieder eingeführt: 10-Tages-Visum für nunmehr 6 Rial Omani
  • Auf Wunsch erhältst Du den Betrag von uns vor Reisebeginn in Landeswährung, um langes Anstehen an der Wechselstube zu vermeiden
  • Optional: Visum kann auch vorab auf der Seite der Royal Omani Police beantragt werden – zur Webseite gelangst Du mit Klick auf diesen Link
  • Wichtig: vermeide bitte bisherige Stempel aus Israel im Reisepass – notfalls ist die Beantragung eines neuen Passes sinnvoll

 

Was ist die richtige Kleidung im Oman

Welche Art von Kleidung sollte ich mitnehmen und welches Schuhwerk sollte ich tragen?

 

  • Kleidungsstil sollte nicht zu freizügig sein – sonst müssen wir darum bitten sich noch einmal umzuziehen
  • Schultern und Knie müssen bedeckt werden, keine tiefen Ausschnitte
  • Es empfehlen sich leichte 7/8-Hosen und Kleider
  • Badebekleidung: normale Badehose sowie (nicht zu freizügiger) Bikini und Badeanzug sind in Ordnung, in Strandzonen und Resorts müssen Schultern etc. auch nicht bedeckt sein
  • Für die Berge (Jabal Shams z.B.) empfiehlt sich nachts eine Jacke, in der Wüste genügt da auch ein Pullover oder eine leichte Jacke
  • Große Moschee: Männer in kurzärmeligem Shirt/Hemd und langen Hosen, Frauen langärmeliges Oberteil, lange Hosen und Kopftuch
  • Schuhwerk kann gern offen sein (ich persönlich reise in Sandalen mit rutschfester Sohle), insbesondere in Wadis hilft es auch wenn das Schuhwerk nass werden darf – so müssen die Schuhe im Wadi nicht hin und her gewechselt werden und es läuft sich auf Kies deutlich bequemer als barfuß
  • Für die eine oder andere Bergregion v.a. abends empfehlen sich auch feste Schuhe oder aber Socken, wenn Du nach Sonnenuntergang noch etwas an der kühleren frischen Luft sitzen möchtest
  • Wichtig: Kopfbedeckung als Sonnenschutz

 

Welche Accessoires sind im Oman sinnvoll

Was sollte ich bei mir haben?

 

  • Zum Schutz vor der Sonne sollten Kopfbedeckung und Sonnencreme mitgeführt werden
  • Kamera, gern auch für Unterwasser-Aufnahmen, inklusive Ladegerät – bei entsprechender Kabelage kann auch während der Fahrt im Auto geladen werden
  • Adapter für Steckdosen (3poliges britisches System), wobei notfalls der obere Stift auch mit einem Kuli o.Ä. eingedrückt werden und somit unsere 2poligen Stecker in die Steckdose gesteckt werden können
  • Bei stärkerer Nutzung von Mobiltelefonen/Kameras empfiehlt sich bei längerem Wüstenaufenthalt auch eine Power Bank, um die Akkus wieder aufzuladen; Achtung: je nach Fluggesellschaft kann es da Restriktionen hinsichtlich der Stärke geben
  • Zur Wanderung in Wadis oder auch über Basare kann gern ein Rucksack mit genutzt werden, um Wasser, Kamera, Einkäufe etc. bequem zu tragen
  • Während der Reise ist aufgrund eventuell vereinzelt auftretender Sicherheits-Kontrollen darauf zu achten, dass die Reisepässe relativ leicht zugänglich sind, um so lange Wartezeiten zu umgehen
  • Für Selbstfahrer sollte der internationale Führerschein (zu beantragen auf der örtlichen Führerscheinstelle) mitgeführt werden, auch wenn bisher immer der gängige EU-Führerschein in Scheckkarten-Format akzeptiert wurde

 

Kulturelle Besonderheiten im Oman

Auf was sollte ich beim Umgang mit Einheimischen achten?

 

  • Freitag und Samstag ist Wochenende
  • Linke Hand gilt als unrein, bitte beim Überreichen und Entgegennehmen von Dingen sowie auch beim Essen immer darauf bedacht sein, die rechte Hand zu nutzen
  • Bei der Begrüßung reichen Männer einer Frau nicht die Hand – wenn die Frau sie dem Mann reicht, kann er ihr dann die Hand schütteln, die Initiative geht dabei immer von der Frau aus
  • Beim Kreuzen auf Gehwegen hat immer der von rechts Kommende Vorrang, außerdem wird ein Omani als Zeichen des Respekts einen wichtigen Gast immer rechts von sich laufen lassen
  • Über kurze arabische Worte zur Begrüßung oder Verabschiedung freut sich natürlich jeder Omani…
  • Einladungen zum Kaffee oder auch Essen werden im Oman deutlich häufiger ausgesprochen als bei uns – diese abzulehnen gilt nicht als höflich, allerdings lässt sich das manchmal gar nicht vermeiden… Wenn es machbar ist solltest Du solche Einladungen annehmen, denn die Gespräche sind oft interessant und amüsant, außerdem verschaffen sie einen weiteren authentischen Einblick in die Gastfreundschaft der Leute
  • Vereinzelt auftretenden bettelnden Menschen (auch Kinder) sollte nichts überreicht werden, solch ein Verhalten soll im Oman nicht gefördert werden und wird auch von Omanis angeprangert

 

Fotografieren im Oman

Von welchen Motiven kann ich einfach Fotos machen, was ist nicht gewünscht/erlaubt?

 

  • Zahlreiche tolle Motive laden zum Fotografieren/Filmen ein, aber es gibt dabei auch kleine Einschränkungen
  • Keine Polizei- oder Militärgebäude ablichten
  • Bevor Menschen fotografiert werden, sollte man diese um deren Einverständnis bitten – wir mögen es auch meist nicht, wenn wir von Fremden einfach so aufgenommen werden
  • In der Dunkelheit bei Schildkröten bitte auf alle Fälle den Blitz ausstellen – dieser lässt sie erblinden

 

Internet und Telefonie im Oman

Wie bleibe ich während der Rundreise in Kontakt mit Anderen?

 

  • Roaming aller gängigen europäischen Mobiltelefongesellschaften mit den beiden großen omanischen Anbietern Ooredoo und OmanTel ist eingerichtet
  • Verbindungen und auch Daten sind sehr preisintensiv
  • W-LAN ist in vielen Hotels verfügbar, allerdings ist die Reichweite sowie Geschwindigkeit noch stark ausbaufähig
  • Tipp: nach der Ankunft in Maskat eine omanische SIM-Karte mit Datenvolumen kaufen, dies ist deutlich günstiger als zu telefonieren (bereits ab 3 Rial Omani kommt man bei gemäßigter Nutzung mit 1 GB Volumen über die Reise und kann so beispielsweise über WhatsApp oder Imo kostenfrei auch mit Deutschland sprechen)

 

Sicherheit im Oman

Wie ist die allgemeine Sicherheitslage, wie sieht es mit Kriminalität aus?

 

  • Oman ist eines der sichersten Länder der Welt
  • Sehr gastfreundliche Bevölkerung
  • Einbrüche und Überfälle sind weitgehend unbekannt, allerdings kann es in seltenen Fällen zu Diebstahl von unbeaufsichtigten Geldbörsen kommen
  • Politischer und religiöser Extremismus sind bisher nicht in Erscheinung getreten
  • Aber: absolute Garantie gibt es nicht, auch aufgrund steigender Touristenzahlen sollte dennoch teures Equipment oder auch Portemonnaies nicht offen unbeaufsichtigt abgelegt werden – wie überall anders auch auf der Welt

 

Infrastruktur und Gesundheitswesen im Oman

Wie sieht die Versorgung aus, was passiert im Krankheitsfall?

 

  • Hauptverkehrsstraßen in Maskat sowie zwischen den größeren Städten meist als vierspuriger Highway, wobei einige Straßen noch im Ausbau befindlich sind
  • Beschilderung der Ortsnamen auf Arabisch und Englisch, wobei aufgrund nicht geschriebener Vokale im Arabischen die Schreibweise von Orten in der englischen Transkription immer leicht unterschiedlich ausfallen können
  • Zahlreiche Bergstraßen abseits der Hauptverkehrsadern sind noch als Offroad-Strecken befahrbar, wobei dies bei Regen unterlassen werden sollte
  • Krankenhäuser und Apotheken sind in jeder kleineren Stadt vorhanden
  • In Maskat sind auch verschiedene Gesundheitseinrichtungen mit deutschsprachigen Mitarbeitern vorhanden

 

Auto fahren im Oman

Gibt es unterschiedliche Regeln, auf welche Besonderheiten muss ich mich einstellen?

 

  • Im Oman herrscht Rechtsfahrgebot, es ist also keine Umstellung notwendig
  • Die Regeln entsprechen grundsätzlich denen in Deutschland, mit kleineren Ausnahmen z.B. im Kreisverkehr (wer im Kreisverkehr ist, hat immer Vorfahrt, egal auf welcher Spur)
  • Höchstgeschwindigkeit auch auf den frisch gebauten Autobahnen ist 120 km/h – auch wenn die Straßen zu mehr verleiten… Achtung: neben stationären Radarfallen sind mittlerweile auch mobile Kameras im Einsatz, Raserei kann auch mit Gefängnisaufenthalt bestraft werden
  • Die Rotphasen bei Ampeln sind zwingend zu beachten, Verstöße werden rigoros geahndet
  • Generell ist die Fahrweise im Oman für arabische Länder ziemlich gesittet, allerdings gibt es trotz rückläufiger Zahlen immer noch sehr viele Unfallopfer (nicht anschnallen, verschätzen beim Überholen, Versagen der Bremsen in den Bergen, unangepasste Geschwindigkeiten)
  • Die Sicherheitsabstände werden leider nicht wirklich eingehalten, daher ist eine höhere Konzentration als in Deutschland erforderlich; gleiches gilt für den Einsatz von Blinkern
  • Beschilderungen sind immer in arabischer und englischer Schrift, wobei es bei der englischen zu unterschiedlichen Schreibweisen von Ortsnamen kommen kann – hier hilft es, sich an der Aussprache zu orientieren
  • Auf engen Bergstraßen muss bei Gegenverkehr immer einer zurück bis in die nächste Wartebucht – meist machen dies die Einheimischen, wenn sie Touristenfahrzeuge sehen
  • Sehr großzügig ausgebautes Tankstellen-Netz (auf Autobahnen etwa alle 20 bis 30 Kilometer), trotzdem solltest Du vor der Einfahrt in Wadis und vor allem in die Wüste darauf achten, noch einmal vollzutanken

 

Buchungsablauf für Ihre Reise

Wie genau läuft die Reisevorbereitung ab?

 

  • Für sämtliche Anfragen erreichst Du uns am besten per E-Mail (info@gobsit.com) oder Telefon (04331 4376554)
  • Wir sprechen zunächst einmal mit Dir, um Eure genauen Vorstellungen zu erfahren und die Reiseroute entsprechend aufzubauen
  • Punkte, die Euch wichtig sind (Hobbys, Restaurantwünsche etc.) werden ebenfalls mit berücksichtigt
  • Du erhältst eine Tourenübersicht per E-Mail, die wir im Anschluss in weiteren Gesprächen solange anpassen, bis Ihr sagt dass es genau EURE Tour ist
  • Nach schriftlicher Bestätigung nimmt der von uns gegründete Reiseveranstalter World of Hospitality im Oman die Buchungen vor, die Flugtickets (optional mit Rail&Fly-Tickets, soweit erhältlich) werden entweder über unseren Partner Enrico Roth (zu seiner Seite gelangen Sie über diesen Link) oder über Dich direkt abgewickelt
  • Du erhältst die Rechnung von unserem Veranstalter direkt: World of Hospitality LLC. Diesen haben wir selbst mitgegründet, Geschäftsführer ist wie bei Gobsit auch Stefan Hofmann. Den Rechnungsbetrag überweist Du in Euro auf das Konto von World of Hospitality im Oman, so dass Du kein Währungsrisiko trägst
  • Nach Abschluss aller Buchungen durch uns erhältst Du eine Übersicht mit Buchungsbestätigungen und Kontaktdaten der jeweiligen Dienstleister (Hotels, Bootstouren etc.)
  • Für weitere Dienstleistungen wie z.B. Reisekrankenversicherungen vermitteln wir Dir gern einen Kontakt
  • Vor Reiseantritt erhältst Du die Visumsgebühren in Landeswährung, sofern dies Teil der Reisebeschreibung ist und das Visum nicht im Vorhinein beantragt wird
  • Wenn gewünscht unterstützen wir bei Deinem Online-Check In für die Flüge (meist möglich ab 24 Stunden vor Abflug)
  • Wir nehmen Dich in Maskat am Flughafen in Empfang (alternativ: sollte Deine Reise zunächst reine Übernachtungen beinhalten, werdet Ihr von einem Hotelrepräsentant abgeholt), optional können wir Euch gegen Aufpreis auch schon von zu Hause abholen, so dass Du Dich um nichts kümmern müssen
  • Am Abreisetag verabschieden wir Dich am Flughafen nach der Gepäckaufgabe um im Notfall zu helfen, wenn etwas nicht ganz passt (beispielsweise Übergepäck) – je nach Reisebeschreibung kann der Flughafentransfer aber auch vom jeweiligen Hotel durchgeführt werden

 

Wie soll Deine Oman-Reise aussehen?

Trag einfach die Parameter für Deine Rundreise in das folgende Formular und lass uns anschließend etwa 20 bis 30 Minuten telefonieren, wie Ihr Euch Eure Traumreise vorstellt. Anschließend gehen wir in die Spur und erstellen Dir ein Angebot, welches wir solange anpassen bis Sie sagen:

Genau das ist MEINE Tour, so machen wir das.

Schreib uns Deine Nachricht

10 + 1 =