0160 92290306 info@gobsit.com

Vielfältig wie das Land: Die Tierwelt Omans

Welche Tiere soll es in einem arabischen Land schon groß geben? Kamele natürlich, die perfekt auf die Bedingungen angepassten Wüstenschiffe.Wobei es im Oman lediglich die Gattung der einhöckrigen Dromedare gibt. Und sonst? Nun, die Tierwelt ist genauso abwechslungsreich wie die Landschaften in diesem Land.

Das fängt bei den Meeresbewohnern an: vom Thunfisch über Delfine und Wale bis hin zu den Krabben und Schildkröten. Aber auch in der Wüste gibt es nicht nur Skorpione – bitte beim Anziehen der Schuhe vorher immer mal einen Blick hinein werfen -, sondern auch Echsen, Wüstenmäuse und der Skarabäus. In den Lüften ziehen Greifvögel in den Bergen ihre Runden, in den Wadis sind die gefiederten Freunde eine Nummer kleiner. Im mittleren Teil des Landes findet man noch arabische Oryx-Antilopen. Und so lassen sich an vielen Orten Tiere in der oftmals eher kargen Landschaft finden.

Dazu kommen dann natürlich noch die Nutztiere, die im Alltag der Omanis eine deutlich größere Rolle als bei uns spielen. Der Lastenesel gehört in vielen Bergdörfern genauso zum Straßenbild wie die Ziegenherden, die meist sehr gepflegt erscheinen. Viele kleine Farmen halten auch Rinder, die dann unter anderem auf dem Viehmarkt in Nizwa feilgeboten werden. Und so haben sich im Laufe unserer Reisen viele Fotos aus der Tierwelt angesammelt, die wir an dieser Stelle präsentieren möchten – denn auch die Tiere gehören zum Erlebnis Oman dazu.

Wie soll Deine Oman-Reise aussehen?

Trag einfach die Parameter für Deine Traumreise in das folgende Formular und lass uns anschließend etwa 20 bis 30 Minuten telefonieren, wie Ihr Euch Eure Wunschreise vorstellt. Anschließend gehen wir in die Spur und erstellen Dir ein Angebot, welches wir solange anpassen bis Du sagst:

Genau das ist MEINE Tour, so machen wir das.

9 + 6 =